Lebenslauf

 

  • 1937-1956 Geboren am 25.April 1937 in Lübeck. Reifeprüfung am Keplergymnasium in Freiburg i.Br.
  • 1956-1960 Studium der Rechte in Freiburg i.Br., Göttingen und Berlin
  • 1961/1962 Studium am „Europa-Kolleg“ in Brügge mit Stipendium des Deutschen Rates der Europäischen Bewegung
  • 1962/1963 Forschungsaufenthalt an der Universität Bologna zur Anfertigung der Dissertation (DAAD Stipendium)
  • 1963/1964 Tätigkeit bei der EG-Kommission (Generaldirektion Landwirtschaft) in Brüssel
  • 1964 Promotion in Freiburg i.Br. mit der Dissertation „Die Konkordatsehe in Italien“
  • 1966-1968 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Ausländisches und Internationales Privatrecht der Universität Freiburg i.Br.
  • 1968 Eheschließung mit Monika Esch, Dozentin für Sinologie an der Universität Bonn
  • 1968/1969 Forschungsstipendium des British Council für die „London School of Economics and Political Science“
  • 1969-1971 Bundesministerium für Wirtschaft
  • 1971-1991 Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen. Seit 1978: Referatsleiter für den Geschäftsbereich „Individuelle Rechts- und Vermögensfragen“
  • ab 1974 Vorsitzender des Synodalverwaltungsgerichts der Alt-Katholiken in Deutschland
  • 1982 Habilitation an der Universität Gießen. Venia legendi für Bürgerliches Recht, Zivilprozeß und Rechtsvergleichung
  • 1987 Seit Außerplanmäßiger Professor an der Universität Gießen
  • 1989/1990 Expertengespräche mit der DDR zur Regelung offener Vermögensfragen
  • 1991-2000 Referatsleiter im BM der Finanzen für den Geschäftsbereich „Regelung offener Vermögensfragen“ (Federführung für das EALG)
  • ab 2001 Mitglied der Rechtskommission der Alt-Katholiken in Deutschland, von 2002 bis 2010 als Vorsitzender
  • 2003 Emeritierung
  • 2004/2005 Prozeßvertreter der Bundesregierung im Verfahren „Entschädigung für Besatzungsenteignungen“ vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg
  • 2006 Gutachten für Serbien im Auftrag der GTZ zu Fragen der Arbeitsgruppe Component 1 „Privatitsation of land in urban zones including restitution (denationalization).

 

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Neueste Kommentare